Daewoo Nexia

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Deu Neksija
+ die Betriebsanweisung
+ die technische Wartung
+ der Motor
+ 3. Der Motor (zwei oberen Kurvenwellen)
+ das System der Abkühlung
+ Toplewnaja und auspuff- die Systeme
+ die Elektrische Kette
+ 7. Die Zündanlage
+ 8. Die elektronische Steuereinheit und die Sensoren
- Die Transmission
   9.2. Die allgemeine Beschreibung
   9.3. Die Diagnostik der Defekte
   9.4. Das Tau des Antriebes der Kupplung
   9.5. Das Pedal der Kupplung
   9.6. Getrieben und druck- die Disks, den Antrieb der Kupplung
   9.7. Die Entfernung der Luft aus dem hydraulischen Antrieb der Kupplung
   9.8. Der Hauptzylinder
   9.9. Der Arbeitszylinder der Kupplung
   9.10. Die Hauptdefekte der Kupplung, ihre Gründe und die Weisen der Beseitigung
+ 10. Die fünfgestufte Getriebe und die Hauptsendung RPO MM5
+ 11. Die automatische Transmission
+ die Lenkung
+ der Fahrteil
+ 14. Die Vorderachsfederung
+ 15. Der Antrieb der Vorderräder
+ 16. Die hintere Aufhängung
+ das Bremssystem
+ die Karosserie
+ die Heizung, die Lüftung
+ die elektrische Ausrüstung





9.7. Die Entfernung der Luft aus dem hydraulischen Antrieb der Kupplung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Kupplung mit dem hydraulischen Antrieb

 

1. DIE WALZE MIT DEM HEBEL DER AUSSCHALTUNG DER KUPPLUNG
2. DER BOLZEN
3. DIE SPANNKRÄFTIGE SCHEIBE
4. DER BOLZEN
5. DIE FLACHE SCHEIBE
6. DIE MUTTER
7. DER BOLZEN
8. DER TRÄGER DES ARBEITSZYLINDERS
9. DER ARBEITSZYLINDER
10. DIE KUPFERNE SCHEIBE
11. DER BOLZEN
12. DER SCHLAUCH MIT DEN SPITZEN
13. DER TRÄGER
14. DIE KLEMME
15. DIE ROHRLEITUNG
16. DER HAUPTZYLINDER
17. DIE KUPFERNE SCHEIBE
18. DER STUTZEN DES SCHLAUCHES
19. DAS SPANNKRÄFTIGE KUMMET
20. DER BEHÄLTER
21. DER SCHLAUCH
22. DER BOLZEN
23. DER TRÄGER DES BEHÄLTERS
24. DIE MUTTER
25. DER FINGER
26. DIE KLEMME
27. DIE WIEDERKEHRENDE FEDER
28. DIE BUCHSE
29. DER BEGRENZER DES LAUFS DES PEDALS (OBER)
30. DAS PEDAL DER KUPPLUNG
31. DIE LASCHE DES PEDALS
32. DIE ACHSE
33. DIE SCHEIBE
34. DIE MUTTER
35. SPANNKRÄFTIG SCHPLINT
36. DER TRÄGER DES PEDALS
37. DER BOLZEN
38. DIE KONTERMUTTER
39. DER FLANSCH
40. DIE SCHALE
41. DER BOLZEN
42. DIE VERDICHTUNG DER PRIMÄREN WELLE
43. UPLOTNITELNOJE DER RING
44. DIE RICHTENDE BUCHSE WYSCHIMNOGO DES LAGERS
45. WYSCHIMNOJ DAS LAGER
46. DIE GABEL
47. DIE BUCHSE
48. DIE SCHEIBE
49. DER BOLZEN
50. DIE GETRIEBENE DISK
51. DER MANTEL DER KUPPLUNG MIT DER DRUCKDISK UND DER FEDER
52. DIE SCHEIBE
53. DER BOLZEN
54. DER BOLZEN DER BUCHSE
55. DIE MUTTER
56. DIE BUCHSE
57. DER STOCK
58. DIE KONTERMUTTER
59. DAS VENTIL FÜR DIE ENTFERNUNG DER LUFT

Die Entfernung der Luft aus dem Hydroantrieb der Kupplung

9. DER ARBEITSZYLINDER
59. DAS VENTIL FÜR DIE ENTFERNUNG DER LUFT

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nach dem Abschluss der Reparatur und der Montage des hydraulischen Antriebes muss man aus ihm die Luft entfernen.
2. Im Prozess prokatschki des Hydroantriebes für die Entfernung der Luft muss man im Behälter das Niveau der Arbeitsflüssigkeit niedriger als Zeichen MIN unterstützen.
3. Auf das Ventil der Ausgabe der Luft das Ende des Vinylschlauches anzuziehen. Anderes Ende des Schlauches in die durchsichtige Kapazität, napolowi also, gefüllt die Bremsflüssigkeit zu senken.
4. Mehrmals auf das Pedal der Kupplung langsam zu drücken.
5. Beim gedrückten Pedal der Kupplung teilweise, das Ventil für die Ausgabe der Luft abzuwenden. Nach der Unterbrechung wytekanija die Flüssigkeiten aus dem Schlauch, der auf das Ventil angezogen ist, das Ventil umzukehren.
6. Die Operationen 4 und 5 mehrmals zu wiederholen, bis pusyrki der Luft aufhören werden, zusammen mit der Arbeitsflüssigkeit hinauszugehen.
7. Nach dem Abschluss prokatschki gidropriwo ja dolit in den Behälter die Bremsflüssigkeit und ihr Niveau bis zum Zeichen den Schwung hinzuführen.