Daewoo Nexia

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Deu Neksija
+ die Betriebsanweisung
+ die technische Wartung
+ der Motor
+ 3. Der Motor (zwei oberen Kurvenwellen)
+ Das System der Abkühlung
- Toplewnaja und die Auspuffsysteme
   5.2. Das System der Einspritzung des Brennstoffes
   5.3. Die Regimes des Funktionierens des Systems
   - 5.4. Die Hauptknoten des Systems
      5.4.1. Der Tank, die Pumpe und die Rohrleitungen
      5.4.2. Die Verteilungsbrennstoffrohrleitung
      5.4.3. Die Brennstoffdüsen
      5.4.4. Der Regler des Drucks des Brennstoffes
      - 5.4.5. Der Körper drosselnoj saslonki
         5.4.5.1. Das Ventil des Leerlaufs
         5.4.5.2. Der Sensor der Lage drosselnoj saslonki (DDS)
      5.4.6. Das Relais des Drucks des Öls
      5.4.7. Das Relais des Einschlusses der Brennstoffpumpe
      5.4.8. Die Prüfung der Abgabe der Brennstoffpumpe
      5.4.9. Der Tank
      5.4.10. Das Pedal des Gaspedals
      5.4.11. Der Brennstofffilter
      5.4.12. Die Brennstoffpumpe
      5.4.13. Die Ableitung des Drucks des Brennstoffes im System
      5.4.14. Die Verteilungsbrennstoffrohrleitung
      5.4.15. Die Brennstoffdüsen
      5.4.16. Der Regler des Drucks des Brennstoffes
      5.4.17. Der Körper drosselnoj saslonki
      5.4.18. Der Sensor der Lage drosselnoj saslonki (DDS)
      5.4.19. Das Ventil des Leerlaufs (KCHCH)
      5.4.20. Der Ersatz des Körpers drosselnoj saslonki
      5.4.21. Das System der Zwangslüftung kartera (SPWK)
      5.4.22. Die Prüfung des Funktionierens des Ventiles der Lüftung kartera (KWK)
      5.4.23. Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
      5.4.24. Der katalytische Neutralisationsbehälter
      5.4.25. Das Emfangsablaufrohr und der katalytische Neutralisationsbehälter
      5.4.26. Der Vorderdämpfer mit dem Zwischenablaufrohr
      5.4.27. Der hintere Dämpfer mit dem Ablaufrohr
+ die Elektrische Kette
+ 7. Die Zündanlage
+ 8. Die elektronische Steuereinheit und die Sensoren
+ die Transmission
+ 10. Die fünfgestufte Getriebe und die Hauptsendung RPO MM5
+ 11. Die automatische Transmission
+ die Lenkung
+ der Fahrteil
+ 14. Die Vorderachsfederung
+ 15. Der Antrieb der Vorderräder
+ 16. Die hintere Aufhängung
+ das Bremssystem
+ die Karosserie
+ die Heizung, die Lüftung
+ die elektrische Ausrüstung


fd5c5980



5.4.5. Der Körper drosselnoj saslonki

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Körper drosselnoj saslonki (der Motor die 1,5 l SOHC)

1. DAS VENTIL DES LEERLAUFS IN DER GEBÜHR
2. DER KÖRPER IN DER GEBÜHR
3. DER SENSOR DER LAGE DROSSELNOJ SASLONKI
4. DROSSELNAJA SASLONKA
5. DIE STUTZEN FÜR DIE ZUFUHR UND DIE ABLEITUNG DER KÜHLENDEN FLÜSSIGKEIT
6. DER HEBEL DES ANTRIEBES SASLONKI
7. DIE EINSCHRÄNKENDE SCHRAUBE DES LEERLAUFS

Der Körper drosselnoj saslonki ist an der Einlassrohrleitung des Motors, die Abb. der Körper drosselnoj saslonki (der Motor die 1,5 l SOHC) befestigt. Drosselnaja saslonka ist für die Regulierung der Kosten der Luft, die in den Motor handelt, und seiner Macht vorbestimmt. Die Verwaltung drosselnoj saslonkoj verwirklicht sich vom Pedal des Gaspedals mit Hilfe des mechanischen Antriebes. Im Leerlauf ist des Motors drosselnaja saslonka auch das Dosieren des Stroms der Luft fast vollständig geschlossen verwirklicht sich vom Ventil des Leerlaufs. Für die Verhinderung der Vereisung drosselnoj saslonki ins kalte Wetter zum Körper saslonki wird die kühlende Flüssigkeit aus dem Hemd der Abkühlung des Motors zugeführt. Die Flüssigkeit zirkuliert nach den inneren Kanälen des Körpers drosselnoj saslonki und wird zurück ins Hemd der Abkühlung abgeführt. Im Körper drosselnoj saslonki ist der Sensor der Lage saslonki (DDS) bestimmt. Außerdem sind im Körper vor saslonkoj und hinter ihr die Öffnungen und die Stutzen für den Anschluss der Vakuumschläuche erfüllt, nach denen die Entspannung zu verschiedenen Geräten des Motors zugeführt wird.