Daewoo Nexia

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Deu Neksija
+ die Betriebsanweisung
+ die technische Wartung
+ der Motor
+ 3. Der Motor (zwei oberen Kurvenwellen)
+ Das System der Abkühlung
- Toplewnaja und die Auspuffsysteme
   5.2. Das System der Einspritzung des Brennstoffes
   5.3. Die Regimes des Funktionierens des Systems
   - 5.4. Die Hauptknoten des Systems
      5.4.1. Der Tank, die Pumpe und die Rohrleitungen
      5.4.2. Die Verteilungsbrennstoffrohrleitung
      5.4.3. Die Brennstoffdüsen
      5.4.4. Der Regler des Drucks des Brennstoffes
      + 5.4.5. Der Körper drosselnoj saslonki
      5.4.6. Das Relais des Drucks des Öls
      5.4.7. Das Relais des Einschlusses der Brennstoffpumpe
      5.4.8. Die Prüfung der Abgabe der Brennstoffpumpe
      5.4.9. Der Tank
      5.4.10. Das Pedal des Gaspedals
      5.4.11. Der Brennstofffilter
      5.4.12. Die Brennstoffpumpe
      5.4.13. Die Ableitung des Drucks des Brennstoffes im System
      5.4.14. Die Verteilungsbrennstoffrohrleitung
      5.4.15. Die Brennstoffdüsen
      5.4.16. Der Regler des Drucks des Brennstoffes
      5.4.17. Der Körper drosselnoj saslonki
      5.4.18. Der Sensor der Lage drosselnoj saslonki (DDS)
      5.4.19. Das Ventil des Leerlaufs (KCHCH)
      5.4.20. Der Ersatz des Körpers drosselnoj saslonki
      5.4.21. Das System der Zwangslüftung kartera (SPWK)
      5.4.22. Die Prüfung des Funktionierens des Ventiles der Lüftung kartera (KWK)
      5.4.23. Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
      5.4.24. Der katalytische Neutralisationsbehälter
      5.4.25. Das Emfangsablaufrohr und der katalytische Neutralisationsbehälter
      5.4.26. Der Vorderdämpfer mit dem Zwischenablaufrohr
      5.4.27. Der hintere Dämpfer mit dem Ablaufrohr
+ die Elektrische Kette
+ 7. Die Zündanlage
+ 8. Die elektronische Steuereinheit und die Sensoren
+ die Transmission
+ 10. Die fünfgestufte Getriebe und die Hauptsendung RPO MM5
+ 11. Die automatische Transmission
+ die Lenkung
+ der Fahrteil
+ 14. Die Vorderachsfederung
+ 15. Der Antrieb der Vorderräder
+ 16. Die hintere Aufhängung
+ das Bremssystem
+ die Karosserie
+ die Heizung, die Lüftung
+ die elektrische Ausrüstung


fd5c5980



5.4.3. Die Brennstoffdüsen

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Brennstoffdüse

1. DER KÖRPER DER DÜSE
2. DIE RICHTENDE FERNBETÄTIGE BUCHSE
3. DIE BUCHSE MIT DEM SATTEL DES VENTILES
4. SAPORNYJ DAS SPHÄRISCHE ELEMENT DES VENTILES
5. DIE SPITZE DER DÜSE
6. RASPYLITELNAJA DIE PLATTE
7. DER KÖRPER DES SPRITZROHRES
8. DIE FEDER DES VENTILES
9. DER KÖRPER DES ELEKTROMAGNETEN
10. DER ELEKTROMAGNET
11. DER EINGANGSBRENNSTOFFFILTER

Die Brennstoffdüse MSWT ist für die Abgabe des Brennstoffes in die Einlassrohrleitung des abgesonderten Zylinders des Motors vorbestimmt. Die Arbeit des elektromagnetischen Ventiles der Düse verwaltet EBU. Das Ventil der Düse des Kugel- oder nadelförmigen Typs ist normal geschlossen erfüllt. Der Brennstoff geht nach den Kanälen innerhalb der Düse, durch obrytyj wird das Kugel- oder nadelförmige Ventil und durch die Öffnungen raspylitelnoj die Platten in die Rohrleitung, die Abb. die Brennstoffdüse eingespritzt. In raspylitelnoj der Platte ist es sechs Öffnungen, gewährleistend das Dosieren des Stroms des Brennstoffes und die Bildung konusnogo der Fackel des fein verteilten Brennstoffes in soplowoj die Teile der Spitze der Düse erfüllt. Aus der Spitze der Düse handelt der Brennstoff in die Einlassrohrleitung, wo das weitere Zerstäuben und die Verdunstung des Brennstoffes vor dem Aufsaugen in den Zylinder geschieht. Die Düse mit dem nicht dichten Ventil ruft das Fallen des Drucks im Brennstoffsystem nach der Ausschaltung des Motors herbei. In einigen Fällen wird dieser Defekt im erschwerten Start des Motors (gezeigt es ist ein langwieriges Drehen der Kurbelwelle vom Starter notwendig). Außerdem bringt der kleine Eingang des Benzins durch das nicht dichte Ventil der Düse zur Arbeit des Motors bei der Glühzündung nach der Ausschaltung des Zündschlosses.