Daewoo Nexia

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Deu Neksija
+ die Betriebsanweisung
+ die technische Wartung
+ der Motor
+ 3. Der Motor (zwei oberen Kurvenwellen)
+ Das System der Abkühlung
- Toplewnaja und die Auspuffsysteme
   5.2. Das System der Einspritzung des Brennstoffes
   5.3. Die Regimes des Funktionierens des Systems
   - 5.4. Die Hauptknoten des Systems
      5.4.1. Der Tank, die Pumpe und die Rohrleitungen
      5.4.2. Die Verteilungsbrennstoffrohrleitung
      5.4.3. Die Brennstoffdüsen
      5.4.4. Der Regler des Drucks des Brennstoffes
      + 5.4.5. Der Körper drosselnoj saslonki
      5.4.6. Das Relais des Drucks des Öls
      5.4.7. Das Relais des Einschlusses der Brennstoffpumpe
      5.4.8. Die Prüfung der Abgabe der Brennstoffpumpe
      5.4.9. Der Tank
      5.4.10. Das Pedal des Gaspedals
      5.4.11. Der Brennstofffilter
      5.4.12. Die Brennstoffpumpe
      5.4.13. Die Ableitung des Drucks des Brennstoffes im System
      5.4.14. Die Verteilungsbrennstoffrohrleitung
      5.4.15. Die Brennstoffdüsen
      5.4.16. Der Regler des Drucks des Brennstoffes
      5.4.17. Der Körper drosselnoj saslonki
      5.4.18. Der Sensor der Lage drosselnoj saslonki (DDS)
      5.4.19. Das Ventil des Leerlaufs (KCHCH)
      5.4.20. Der Ersatz des Körpers drosselnoj saslonki
      5.4.21. Das System der Zwangslüftung kartera (SPWK)
      5.4.22. Die Prüfung des Funktionierens des Ventiles der Lüftung kartera (KWK)
      5.4.23. Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase
      5.4.24. Der katalytische Neutralisationsbehälter
      5.4.25. Das Emfangsablaufrohr und der katalytische Neutralisationsbehälter
      5.4.26. Der Vorderdämpfer mit dem Zwischenablaufrohr
      5.4.27. Der hintere Dämpfer mit dem Ablaufrohr
+ die Elektrische Kette
+ 7. Die Zündanlage
+ 8. Die elektronische Steuereinheit und die Sensoren
+ die Transmission
+ 10. Die fünfgestufte Getriebe und die Hauptsendung RPO MM5
+ 11. Die automatische Transmission
+ die Lenkung
+ der Fahrteil
+ 14. Die Vorderachsfederung
+ 15. Der Antrieb der Vorderräder
+ 16. Die hintere Aufhängung
+ das Bremssystem
+ die Karosserie
+ die Heizung, die Lüftung
+ die elektrische Ausrüstung


fd5c5980

5.4.17. Der Körper drosselnoj saslonki

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der Körper drosselnoj saslonki

 

1. DIE VERLEGUNG
10. DER KÖRPER DROSSELNOJ SASLONKI
13. SCHUTZ- KOLPATSCHOK DER EINSCHRÄNKENDEN SCHRAUBE DES LEERLAUFS
16. DIE EINSCHRÄNKENDE BINDE DES LEERLAUFS
17. DIE FEDER DER EINSCHRÄNKENDEN SCHRAUBE DES LEERLAUFS
20. DER SENSOR DER LAGE DROSSELNOJ SASLONKI
21. DIE SCHRAUBE DER BEFESTIGUNG DDS
70. DAS VENTIL DES LEERLAUFS
72. UPLOTNITELNOJE DER RING
73. DIE BINDE DER BEFESTIGUNG KCHCH

Der Ersatz der Details und der Knoten, die in den Körper drosselnoj saslonki bestimmt sind, wird ohne Demontage vom Motor des Körpers saslonki erzeugt. Jedoch muss man für den Ersatz des Körpers in der Gebühr es vom Auto abnehmen.

Zu reinigen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Die Ablagerungen auf den Wänden des Luftkanals und auf drosselnoj saslonke entfernen sich mit Hilfe des Reinigers für die Vergaser und das Stück protirotschnoj die Stoffe es wird verboten, die Reiniger zu verwenden, die metilowyje oder die Äthylvereinigungen einschließen. Die ähnlichen Reiniger sind sehr aggressiv sind für die Entfernung der verhältnismäßig leichten Ablagerungen im Körper drosselnoj saslonki nicht nötig. Die metallischen Details können nach der Auseinandersetzung mittels des Eintauchens und der Einhaltung im Lösungsmittel gereinigt sein.
Die Warnung

Den Sensor der Lage drosselnoj saslonki und das Ventil des Leerlaufs sollen mit den Lösungsmitteln oder den Reinigern nicht kontaktieren, da es zur Beschädigung der Knoten bringen wird.



Abzunehmen oder auszuschalten

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die negative Leitung der Batterie.
2. Teilweise die kühlende Flüssigkeit aus dem Heizkörper zusammenzuziehen, um die Schläuche vom Körper drosselnoj saslonki auszuschalten.
3. Die Vakuumschläuche vom Körper drosselnoj saslonki.
4. Die elektrischen Stecker DDCH und KCHCH.
5. Der Luftstutzen des Luftfilters vom Körper saslonki.
6. Die Schläuche der Zufuhr und der Ableitung der kühlenden Flüssigkeit vom Körper drosselnoj saslonki.
7. Der Antrieb drosselnoj saslonki vom Pedal des Gaspedals und der vollziehenden Einrichtung des Tempomats.
8. Die Bolzen der Befestigung des Körpers drosselnoj saslonki herauszuziehen.
9. Der Körper saslonki zusammen mit der Verlegung. Die Verlegung hinauszuwerfen.
10. Die Details zu reinigen.
Die Warnung

Bei der Reinigung der verknüpften Ebenen der Details von den Resten des Materials der Verlegung muss man die Vorsicht zeigen.



Festzustellen oder zu verbinden

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Der Körper drosselnoj saslonki mit der neuen Verlegung.
2. Die Grubenbaubolzen einzuschrauben. Die Grubenbaubolzen des Körpers saslonki festzuziehen.
3. Der Antrieb drosselnoj saslonki vom Pedal des Gaspedals und der vollziehenden Einrichtung des Tempomats.
Die Warnung

Man muss sich darin überzeugen, dass die Antriebe drosselnoj saslonki vom Pedal des Gaspedals und der vollziehenden Einrichtung des Tempomats saslonke vollständig zulassen geschlossen zu werden.


4. Die Schläuche der kühlenden Flüssigkeit zum Körper drosselnoj saslonki.
5. Der Luftstutzen des Luftfilters zum Körper saslonki.
6. Die elektrischen Stecker DPCH und KCHCH.
7. Die Vakuumschläuche zum Körper drosselnoj saslonki.
8. Dolit die kühlende Flüssigkeit in den Heizkörper.
9. Die negative Leitung der Batterie.

Zu prüfen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Beim nicht arbeitenden Motor vollständig zu drücken und das Pedal des Gaspedals für die Prüfung der Freiheit der Umstellungen drosselnoj saslonki zu entlassen.
Die Warnung

Nach der Montage auf den Motor des Körpers drosselnoj saslonki keiner Regulierungen KCHCH ist es erforderlich. Die Kalibrierung der Lage sapornogo des Elementes KCHCH wird EBU im automatischen Regime nach der Vertreibung des Autos bis zur Geschwindigkeit erzeugt, die 48 Kilometer je Stunde übertritt.