Daewoo Nexia

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Deu Neksija
+ die Betriebsanweisung
+ die technische Wartung
+ der Motor
+ 3. Der Motor (zwei oberen Kurvenwellen)
+ Das System der Abkühlung
- Toplewnaja und die Auspuffsysteme
   5.2. Das System der Einspritzung des Brennstoffes
   5.3. Die Regimes des Funktionierens des Systems
   + 5.4. Die Hauptknoten des Systems
+ die Elektrische Kette
+ 7. Die Zündanlage
+ 8. Die elektronische Steuereinheit und die Sensoren
+ die Transmission
+ 10. Die fünfgestufte Getriebe und die Hauptsendung RPO MM5
+ 11. Die automatische Transmission
+ die Lenkung
+ der Fahrteil
+ 14. Die Vorderachsfederung
+ 15. Der Antrieb der Vorderräder
+ 16. Die hintere Aufhängung
+ das Bremssystem
+ die Karosserie
+ die Heizung, die Lüftung
+ die elektrische Ausrüstung





Toplewnaja und die Auspuffsysteme

5. Toplewnaja und die Auspuffsysteme

5.1. Die allgemeine Beschreibung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Anordnung der Hauptknoten der Systeme des 1,5-Liter-Motors (SOHC) mit MSWT

 

DIE ELEKTRISCHE LEITUNG EBU, DIE SCHUTZVORRICHTUNGEN UND DIE STECKER
С1. EBU
С2. DER DIAGNOSTISCHE STECKER
SS. DIE SIGNALEINRICHTUNG "WIRD DIE INSTANDHALTUNG DES MOTORS" (TTD) GEFORDERT
С5. MASSENHAFT "DIE LEITUNG EBU
С6. DAS PANEEL DER SCHMELZSICHERUNGEN
С8. DER STECKER FÜR DIE PRÜFUNG DER BRENNSTOFFPUMPE

DIE KNOTEN, DIE UNABHÄNGIG VON EBU ARBEITEN
N1. DAS SYSTEM DER ZWANGSLÜFTUNG CARTERS (SPWK)
N2. DER BEHÄLTER FÜR DIE GEBÜHR PAROW DES BENZINS (IST UNTER DEM SCHUTZBLECH GELEGEN)
N3. DAS RELAIS DES DRUCKS DES ÖLS (ES IST IM BLOCK DER ZYLINDER UNTER DER EINLASSROHRLEITUNG GELEGEN)
N4. DAS LUFTFILTER

DIE KNOTEN, DIE ZUSAMMEN MIT EBU ARBEITEN
1. DIE BRENNSTOFFDÜSEN
2. DAS VENTIL DES LEERLAUFS
3. DAS RELAIS DER BRENNSTOFFPUMPE
4. DER VERTEILER MIT DEM SYSTEM DER REGULIERUNG OПЕРEЖEHИЯ DER ZÜNDUNG
8. DAS RELAIS DES LÜFTERS DES SYSTEMS DER ABKÜHLUNG
9. DAS RELAIS DES KOMPRESSORS DER KLIMAANLAGE DER LUFT
10. DIE ZÜNDSPULE

DIE SENSOREN
UND. DER SENSOR DES ABSOLUTEN DRUCKS IN DER EINLASSROHRLEITUNG (DAD)
DAS JH. DER SENSOR DER KONZENTRATION DES SAUERSTOFFS IN DEN DURCHARBEITENDEN GASEN
MIT. DER SENSOR DER LAGE DROSSELNOJ SASLONKI (DDS)
D. DER SENSOR DER TEMPERATUR DER KÜHLENDEN FLÜSSIGKEIT (DTSCH)
JE. DER SENSOR DER LUFTTEMPERATUR IN DER EINLASSROHRLEITUNG (DTW)
F. DER SENSOR DER GESCHWINDIGKEIT DES AUTOS (DSA)
M DER SENSOR DES EINSCHLUSSES DES BEDIENUNGSHEBELS VON DER GETRIEBE IN DIE LAGE "HALTESTELLE" ODER nejtral (WSN)


Das Brennstoffsystem


1. DER DECKEL DES TANKS
2. DER BOLZEN
3. DIE VERLEGUNG DES HALSES DES TANKS
4. SALIWNOJ DER STUTZEN DES TANKS
5. DAS KUMMET SALIWNOGO DES STUTZENS
6. DER BOLZEN
7. DAS KUMMET
8. DAS SCHNECKENKUMMET
9. DER RIEGEL DER VENTILATIONSROHRLEITUNG
10. DIE VENTILATIONSROHRLEITUNG
11. DIE SCHEIBE
12. DIE MUTTER
13. DAS BAND DER BEFESTIGUNG DES TANKS
14. DER FINGER
15. DIE VENTILATIONSROHRLEITUNG
16. DIE RIEGEL DER ROHRLEITUNG
17. DAS KUMMET
18. DER VENTILATIONSSCHLAUCH
19. DER BEHÄLTER FÜR DIE GEBÜHR PAROW DES BRENNSTOFFES
20. DIE MUTTER
21. DIE SCHEIBE
22. STJASCHNAJA DAS BAND DES BEHÄLTERS
23. DER TRÄGER DES BEHÄLTERS
24. DIE RIEGEL DER ROHRLEITUNGEN
25. DIE GUMMIBUCHSE

26. DIE NÄHRENDE BRENNSTOFFROHRLEITUNG
27. DIE AUSFLUßBRENNSTOFFROHRLEITUNG
28. DER BOLZEN
29. DIE SCHEIBE
30. DER BRENNSTOFFFILTER
31. DIE KLEMME
32. DER TRÄGER DES FILTERS
33. DAS KUMMET
34. DER NÄHRENDE BRENNSTOFFSCHLAUCH
35. DER AUSFLUßBRENNSTOFFSCHLAUCH
36. DIE BRENNSTOFFROHRLEITUNG
37. DIE GUMMIBÜCHSE
38. DIE KLEMME
39. DAS KUMMET
40. DER SCHLAUCH DER BRENNSTOFFPUMPE
41. DAS KUMMET
42. DER HINTERE AUSFLUßBRENNSTOFFSCHLAUCH
43. DER TANK
44. DER EINLASSFILTER DER PUMPE
45. DIE BRENNSTOFFPUMPE
46. DIE VERLEGUNG DER BRENNSTOFFPUMPE
47. DER SENSOR DES NIVEAUS DES BRENNSTOFFES
48. DIE VERLEGUNG DES SENSORS DES NIVEAUS DES BRENNSTOFFES


Der Motor des Autos ist für den Betrieb nur auf neetilirowannom den Benzin vorbestimmt. Der neetilirowannoje Brennstoff gewährleistet die normale Arbeit des Systems der Neutralisation der giftigen Komponenten der durcharbeitenden Gase, verringert die Ablagerungen auf den Zündkerzen und verlängert die Laufzeit des motorischen Öls. Bei der Durchführung der Arbeiten nach der Instandhaltung oder der Reparatur des Brennstoffsystems muss man die folgenden Regeln achten.

Es ist nötig immer die negative Leitung der Batterie mit Ausnahme der Fälle abzuschalten, wenn die Anstrengung für die Prüfung der Knoten des Brennstoffsystems notwendig ist. Vor dem Abschalten der Brennstoffrohrleitungen oder anderer Knoten muss man den Druck des Brennstoffes im System bis zum Atmosphärischen verringern.

Bei der Montage und der Demontage schtuzernych der Vereinigungen der Rohrleitungen immer, zwei Schrauben- Schlüssel zu verwenden: ein – für den Zug der Mutter, anderen – für den Abzug des Stutzens. Der Moment des Zuges gewinde- sojedine ni ist 30 Nm gleich.

Im System der Einspritzung des Brennstoffes werden die Rohrleitungen und schtuzernyje die Vereinigungen mit rund uplotnitelnymi von den Ringen verwendet.

Im Mehrpunktsystem der Einspritzung des Brennstoffes der Düse sind in den Kollektoren jedes Zylinders des Motors bestimmt. Die Brennstoffdüsen verwaltet EBU des Motors, der die Abgabe der notwendigen Anzahl des Brennstoffes auf allen Regimes der Arbeit des Motors gewährleistet.

Die Brennstoffpumpe mit dem elektrischen Antrieb ist im Tank aufgestellt.

Die Pumpe unterstützt die ständige Zirkulation des kalten Benzins nach den nährenden und Ausflußrohrleitungen.

Für den Einschluss der Brennstoffpumpe dient dem Relais. Bei der Wendung des Zündschlüssels nimmt das Relais in die Lage RUN (die Zündung ist aufgenommen) die Pumpe auf 1,5 – 2,0 mit für die Abgabe des Brennstoffes zu den Düsen auf. Wenn im Laufe von dieser Zeit EBU vom Motor das Signal vom Zündverteiler nicht bekommt, schaltet EBU das Relais und die Brennstoffpumpe aus. Beim Erhalten EBU des Signals vom Verteiler des Relais nimmt die Pumpe wieder auf.

Gewöhnlich wird der Tank unten im Heckende des Autos aufgestellt.

Für die Ausnahme des Treffens parow des Benzins in die Atmosphäre ist der Tank von der Ventilationsrohrleitung ausgestattet, die mit dem Behälter für die Gebühr parow verbunden ist.

Vor der Durchführung beliebiger Arbeiten mit dem Brennstoffsystem ist nötig es das Folgende zu erfüllen.

1) die negative Leitung von der Batterie Auszuschalten.

2) die Schutzbrillen Anzuziehen.

3) den Brennstoff von der Pumpe oder mit Hilfe des Siphons in sicher in der Feuerbeziehung die Kapazität Auszupumpen.

Um die falsche Auftankung des Autos etilirowannym vom Benzin zu verhindern, sind in den Hals saliwnogo des Stutzens der Begrenzer des Durchmessers der Spitze der Tankpistole und der Reflektor eingebaut.

Der Sensor des Niveaus des Brennstoffes ist vorn auf dem Boden des Tanks bestimmt. Ins System wird der Brennstoff von der Pumpe durch die Rohrleitung gereicht, die über dem Tank gelegen ist, und wird in den Tank nach dem unteren Schlauch zusammengezogen.