Daewoo Nexia

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Deu Neksija
+ die Betriebsanweisung
+ Die technische Wartung
- Der Motor
   2.1. Die technischen Charakteristiken
   2.2. Das System des Schmierens
   2.3. Die technische Wartung und die Reparatur des Motors
   2.4. Die Prüfung der Kompression
   2.5. Die Demontage und die Montage des Motors in der Gebühr
   2.6. Die Stützen des Motors
   2.7. Der Einlasskollektor und die Verlegung
   2.8. Der Abschlußkollektor und die Verlegung
   2.9. Der Deckel des Körpers raspredwala
   2.10. Die Scheibe der Kurbelwelle
   2.11. Der Vorderdeckel des gezahnten Riemens
   2.12. Das Zahnrad der Kurvenwelle
   2.13. Das Zahnrad der Kurbelwelle
   2.14. Der hintere Deckel des gezahnten Riemens
   2.15. Die Regulierung der Spannung des gezahnten Riemens
   2.16. Die Prüfung der Winkellage der Kurvenwelle
   2.17. Die Vorderverdichtung der Kurbelwelle
   2.18. Die Kurvenwelle. Die Hebel. Die Hydrokompensator der Spielraüme
   2.19. Die Klappenfedern. Die Verdichtungen der Kerne der Ventile
   2.20. Der Kopf der Zylinder. Der Körper der Kurvenwelle
   2.21. Die Reparatur des Kopfes des Blocks der Zylinder
   2.22. Die Demontage der Ventile
   2.23. Die richtenden Büchse der Ventile
   2.24. Die Entfaltung der Öffnungen der Büchse
   2.25. Die Ventile
   2.26. Die Klappenfedern
   2.27. Die Sättel der Ventile
   2.28. Die Verdichtungen der Ventile
   2.29. Die Höhe des Kernes des Ventiles bezüglich des Kopfes des Blocks der Zylinder
   + 2.30. Tolkateli der Ventile mit den Hydrokompensator der Spielraüme
   2.31. Die fette Schale
   2.32. Der Emfangsstutzen mit dem fetten Filter
   2.33. Die fette Pumpe
   2.34. Die Reparatur der fetten Pumpe
   2.35. Die Kolben und die Triebstangen
   2.36. Das Schwungrad. Die hintere Verdichtung der Kurbelwelle
   2.37. Die Kurbelwelle
   2.38. Die Triebstangen und die gründlichen Lager
   2.39. Der Ersatz der Beilagen
   2.40. Die Kolbengruppe und die Triebstangen
   2.41. Die Kolbenfinger und die Ringe
   2.42. Der Block der Zylinder
   2.43. Die Montage der Kolben
   2.44. Der Ausgleich der Disk mit dem gezahnten Kranz
   2.45. Die Reparatur der Schnitzöffnungen
   + 2.46. Die Diagnostik der Defekte des Motors
+ 3. Der Motor (zwei oberen Kurvenwellen)
+ das System der Abkühlung
+ Toplewnaja und auspuff- die Systeme
+ die Elektrische Kette
+ 7. Die Zündanlage
+ 8. Die elektronische Steuereinheit und die Sensoren
+ die Transmission
+ 10. Die fünfgestufte Getriebe und die Hauptsendung RPO MM5
+ 11. Die automatische Transmission
+ die Lenkung
+ der Fahrteil
+ 14. Die Vorderachsfederung
+ 15. Der Antrieb der Vorderräder
+ 16. Die hintere Aufhängung
+ das Bremssystem
+ die Karosserie
+ die Heizung, die Lüftung
+ die elektrische Ausrüstung


fd5c5980



2.34. Die Reparatur der fetten Pumpe

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Warnung

Bei der Reparatur der fetten Pumpe ist nötig es die fette Schale vom Schmutz zu reinigen, den fetten Filter zu ersetzen und, das motorische Öl frisch zu ersetzen.


Zu ordnen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Öl aus der Pumpe zusammenzuziehen.
2. Der Emfangsstutzen in der Gebühr mit dem Filter.
3. Den Deckel der Pumpe.
4. Die Zahnräder der Pumpe.
5. Das redukzionnyj Ventil:
      – Den Pfropfen oder schplint:
      – Die Feder;
      – Das Ventil. Wenn das Ventil nicht herausgenommen wird, otmotschit der Körper der Pumpe im Lösungsmittel für die Reinigung des Vergasers.
Die Warnung

Die Feder des Ventiles hat den vorläufigen Anzug. In die Vermeidung trawmirowanija muss man die Vorsicht bei der Demontage des Pfropfens oder schplinta zeigen.



Zu reinigen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Alle Details vom Schmutz, des Öls und der Ablagerungen. Die festen Ablagerungen kann man entfernen, otmotschiw die Details im Lösungsmittel für die Reinigung des Vergasers.
Die Warnung

Zur Vermeidung der Vergiftung ist nötig es das Einatmen parow und des Kontaktes des Lösungsmittels mit den offenen Grundstücken des Körpers zu vermeiden.



Zu prüfen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Das Vorhandensein der nebensächlichen Teilchen, die Gründe des Treffens aufzuklären.
2. Den Körper der Pumpe und den Deckel auf das Vorhandensein:
      – Der Risse;
      – Der Kratzern;
      – Der Defekte des Gießens;
      – Der beschädigten Schnitzöffnungen.
Der Körper der Pumpe unterliegt der Reparatur nicht. Bei Vorhandensein von den Defekten, den Körper zu ersetzen.
3. Die Welle des Zwischenzahnrades, wenn es ihn gibt. Bei der undichten Kupplung, die Pumpe oder den Deckel des Riemens des Antriebes der Kurvenwelle (je nach dem Typ des Motors zu ersetzen).
4. Das redukzionnyj Ventil auf das Vorhandensein:
      – Der Kratzern;
      – Der Spuren des Einklemmens.
Die Einbeulungen und die Niednägel ist nötig es fein schleif- bruskom zu entfernen.
5. Die Feder redukzionnogo des Ventiles
      – Auf den Verlust der Elastizität;
      – Die Biegung.
Bei Vorhandensein von den Defekten, die Feder zu ersetzen.
6. Der Emfangsstutzen in der Gebühr mit dem Filter auf das Vorhandensein:
      – Der Dichtlosigkeit, wenn der Stutzen sapressowan in den Körper der Pumpe. Wenn der Stutzen abnehmbar oder abgebaut war, den Stutzen in der Gebühr mit dem Filter zu ersetzen;
      – Der Beschädigungen des Netzemfangsfilters.
7. Die Zahnräder auf das Vorhandensein:
      – wykraschiwanija des Materials;
      – sadirow;
      – Des Verschleißes.
8. Die Antriebswelle auf das Vorhandensein:
      – Der Dichtlosigkeit in den Kupplungen;
      – Des Verschleißes.

Zu sammeln


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Alle inneren Details der Pumpe mit dem motorischen Öl einzuschmieren.
2. Die Zahnräder der Pumpe. Das Zeichen des Zahnrades soll sich seitens des Deckels des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung befinden.
Die Warnung

Zur Vermeidung der Beschädigung des Motors muss es vor der Anlage der Zahnräder, alle Höhlen ausfüllen es ist go der Pumpe konsistentnoj vom mineralischen Schmieren für die Versorgung des Aufsaugens des Öls und seiner Abgabe ins System des Schmierens des Motors fett.


3. Den Deckel und die Verlegung.
Die Warnung

Zur Vermeidung der Beschädigungen des Motors ist nötig es nur die werkseigenen Originalverlegungen zu verwenden. Die Dicke der Verlegung ist für die normale Arbeit der fetten Pumpe sehr wichtig.


4. Das redukzionnyj Ventil und die Feder.
5. Den Pfropfen.
Die Warnung

Auf das Schnitzwerk des Pfropfens den verdichtenden Bestand "Loctite 573" oder ähnlich ihm aufzutragen. Den Pfropfen redukzionnogo des Ventiles festzuziehen, (wenn gibt es sie) dem Moment 30 Nm.



Zu prüfen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Sensor des Drucks des Öls abzubauen und, auf seine Stelle das Manometer zu verbinden.
2. Den Motor zu starten und, den Druck des Öls zu messen.
Die Warnung

Wenn der Druck des Öls auf dem normalen Niveau sofort nicht festgestellt wird, ist nötig es die fette Schale abzunehmen und, die Vereinigung der Pumpe mit dem Emfangsstutzen zu prüfen. Falls notwendig abzubauen und die Pumpe zu ordnen, die Höhlen der Pumpe und wieder auszufüllen, die Pumpe zu sammeln. Die Arbeit des Motors beim Fehlen des Drucks des Öls wird zu den ernsten Beschädigungen des Motors bringen.