Daewoo Nexia

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Deu Neksija
+ die Betriebsanweisung
+ Die technische Wartung
- Der Motor
   2.1. Die technischen Charakteristiken
   2.2. Das System des Schmierens
   2.3. Die technische Wartung und die Reparatur des Motors
   2.4. Die Prüfung der Kompression
   2.5. Die Demontage und die Montage des Motors in der Gebühr
   2.6. Die Stützen des Motors
   2.7. Der Einlasskollektor und die Verlegung
   2.8. Der Abschlußkollektor und die Verlegung
   2.9. Der Deckel des Körpers raspredwala
   2.10. Die Scheibe der Kurbelwelle
   2.11. Der Vorderdeckel des gezahnten Riemens
   2.12. Das Zahnrad der Kurvenwelle
   2.13. Das Zahnrad der Kurbelwelle
   2.14. Der hintere Deckel des gezahnten Riemens
   2.15. Die Regulierung der Spannung des gezahnten Riemens
   2.16. Die Prüfung der Winkellage der Kurvenwelle
   2.17. Die Vorderverdichtung der Kurbelwelle
   2.18. Die Kurvenwelle. Die Hebel. Die Hydrokompensator der Spielraüme
   2.19. Die Klappenfedern. Die Verdichtungen der Kerne der Ventile
   2.20. Der Kopf der Zylinder. Der Körper der Kurvenwelle
   2.21. Die Reparatur des Kopfes des Blocks der Zylinder
   2.22. Die Demontage der Ventile
   2.23. Die richtenden Büchse der Ventile
   2.24. Die Entfaltung der Öffnungen der Büchse
   2.25. Die Ventile
   2.26. Die Klappenfedern
   2.27. Die Sättel der Ventile
   2.28. Die Verdichtungen der Ventile
   2.29. Die Höhe des Kernes des Ventiles bezüglich des Kopfes des Blocks der Zylinder
   + 2.30. Tolkateli der Ventile mit den Hydrokompensator der Spielraüme
   2.31. Die fette Schale
   2.32. Der Emfangsstutzen mit dem fetten Filter
   2.33. Die fette Pumpe
   2.34. Die Reparatur der fetten Pumpe
   2.35. Die Kolben und die Triebstangen
   2.36. Das Schwungrad. Die hintere Verdichtung der Kurbelwelle
   2.37. Die Kurbelwelle
   2.38. Die Triebstangen und die gründlichen Lager
   2.39. Der Ersatz der Beilagen
   2.40. Die Kolbengruppe und die Triebstangen
   2.41. Die Kolbenfinger und die Ringe
   2.42. Der Block der Zylinder
   2.43. Die Montage der Kolben
   2.44. Der Ausgleich der Disk mit dem gezahnten Kranz
   2.45. Die Reparatur der Schnitzöffnungen
   + 2.46. Die Diagnostik der Defekte des Motors
+ 3. Der Motor (zwei oberen Kurvenwellen)
+ das System der Abkühlung
+ Toplewnaja und auspuff- die Systeme
+ die Elektrische Kette
+ 7. Die Zündanlage
+ 8. Die elektronische Steuereinheit und die Sensoren
+ die Transmission
+ 10. Die fünfgestufte Getriebe und die Hauptsendung RPO MM5
+ 11. Die automatische Transmission
+ die Lenkung
+ der Fahrteil
+ 14. Die Vorderachsfederung
+ 15. Der Antrieb der Vorderräder
+ 16. Die hintere Aufhängung
+ das Bremssystem
+ die Karosserie
+ die Heizung, die Lüftung
+ die elektrische Ausrüstung





2.21. Die Reparatur des Kopfes des Blocks der Zylinder

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Reinigung der richtenden Büchse der Ventile

 


Die Prüfung der Ebenheit der Oberfläche des Anliegens des Kopfes des Blocks der Zylinder

 


Die Messung der Höhe des Kopfes des Blocks der Zylinder

Und = 96 ± 0,25 mm


Die Warnung

Vor der Demontage des Kopfes des Blocks der Zylinder und des Mechanismus der Gaswechselsteuerung, die Kompression in den Zylinder zu messen und die Ergebnisse aufzuzeichnen. Bei der Auseinandersetzung des Mechanismus gasoras predelenija muss man des Satzes ziju der Details in den abgesonderten Gruppen aufsparen und bei der Montage, sie festzustellen ist auf die selben Stellen streng, die sie bis zur Auseinandersetzung einnahmen. Wird des Nebenverdienstes der Details andernfalls verletzt sein.


Zu ordnen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Der Mechanismus der Gaswechselsteuerung.
2. Die Zündkerzen abzuschrauben.


Zu prüfen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Die Verlegung des Kopfes des Blocks der Zylinder und die verdichteten Oberflächen auf das Vorhandensein der Spuren des Ausfließens der kühlenden Flüssigkeit und des Öls, des Durchbruchs der Gase und der Korrosion. Wenn die Verlegung die Defekte hat, muss man den Grund bestimmen:
– Die falsche Montage;
– Die Abschwächung der Befestigung oder die Deformation des Kopfes des Blocks der Zylinder;
– Die Abwesenheit der Stifte.



Zu reinigen


Die Warnung

Unter Anwendung von der mechanisierten metallischen Bürste ist nötig es die Schutzbrillen in die Vermeidung trawmirowanija das Auge anzuziehen.


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Den Kopf des Blocks der Zylinder. Alle Ablagerungen bis zum Metall zu entfernen. Es wird verboten, das mechanisierte Reinigen von der metallischen Bürste der Ebene des Anliegens des Kopfes zum Block der Zylinder zu verwenden.
2. Die richtenden Büchse der Ventile, siehe die Abb. die Reinigung der richtenden Büchse der Ventile.
3. Die Schnitzöffnungen.
4. Die Reste germetika in den Kerzenöffnungen.

Zu prüfen

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Intaktheit des Schnitzwerks und der Köpfe, die Abwesenheit der Risse auf den Kernen der Bolzen der Befestigung des Kopfes des Blocks der Zylinder.
Die Warnung

Bei der Montage des Kopfes, nur die neuen Grubenbaubolzen zu verwenden.


2. Den Kopf des Blocks der Zylinder auf das Vorhandensein der Risse, besonders zwischen den Sätteln der Ventile und in den Abschlußkanälen.
3. Die obere Oberfläche des Kopfes auf das Vorhandensein der Spuren der Korrosion, der fremdartigen Einschlüsse ins Material und der Fisteln.
4. Die Abweichungen von der Ebenheit der oberen Oberfläche des Kopfes, sowie priwalotschnych der Ebenen für die Einlass- und Abschlußrohrleitungen, siehe die Abb. die Prüfung der Ebenheit der Oberfläche des Anliegens des Kopfes des Blocks der Zylinder. Bei Vorhandensein von den Deformationen, den Kopf des Blocks der Zylinder zu ersetzen.
5. Die Höhe des Kopfes zu messen. Wenn die Höhe 95,75 mm oder weniger bildet, den Kopf zu ersetzen, siehe die Abb. die Messung der Höhe des Kopfes des Blocks der Zylinder.
6. Die Intaktheit aller Schnitzöffnungen. Die defekte Schnitzöffnung kann man mit Hilfe der einsetzbaren Buchse (wwertyscha) reparieren.
7. Die Setzoberflächen:
      – Die Blindverschlüsse des Hemdes der Abkühlung.
8. Die richtenden Büchse der Ventile.
Bevor die Reparatur der Sättel der Ventile zu beginnen, ist nötig es zuerst den Zustand zu prüfen und, die richtenden Büchse der Ventile zu reparieren, da sie die Kerne der Ventile im Kopf bezüglich der Sättel zentrieren. Vor der Messung des Durchmessers und der Durchführung beliebiger Reparaturarbeiten muss man die richtenden Büchse sorgfältig reinigen. Beim Verschleiß, die Öffnungen der Büchse von der Abtastung auf den Reparaturumfang zu bearbeiten.
9. Die Sättel der Ventile auf das Vorhandensein des starken Verschleißes und der Muscheln.
Die Sättel der Ventile können vom Schleifen repariert sein. Für die Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit der Sättel der Ventile ist nötig es die spezielle Schleifmaschine zu verwenden. Bei der Arbeit, den Instruktionen des Herstellers der Schleifmaschine zu folgen. Wenn sich die Sättel der Reparatur vom Schleifen untergezogen haben, muss man auch die Fasen der Köpfe der Ventile bearbeiten oder, die Ventile ersetzen.

Festzustellen oder zu verbinden

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Zündkerzen.
2. Die Ventile und die Klappenfedern.
Die Warnung

Zur Vermeidung der Beschädigungen, die Kerzen nach der Montage des Kopfes des Blocks der Zylinder einzuschrauben.