Daewoo Nexia

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Deu Neksija
+ die Betriebsanweisung
+ die technische Wartung
+ der Motor
+ 3. Der Motor (zwei oberen Kurvenwellen)
+ das System der Abkühlung
+ Toplewnaja und auspuff- die Systeme
+ die Elektrische Kette
+ 7. Die Zündanlage
+ 8. Die elektronische Steuereinheit und die Sensoren
+ die Transmission
+ 10. Die fünfgestufte Getriebe und die Hauptsendung RPO MM5
+ 11. Die automatische Transmission
+ die Lenkung
+ der Fahrteil
+ 14. Die Vorderachsfederung
+ 15. Der Antrieb der Vorderräder
+ 16. Die hintere Aufhängung
+ Das Bremssystem
- Die Karosserie
   18.2. Die Identifizierung und die Nutzung der Schlüssel
   18.3. Geklebt seiten- moldingi
   18.4. Die Diagnostik und die Reparatur negermetitschnosti die Karosserien
   18.5. Die Rostschutzbearbeitung
   + 18.6. Die Demontage der Verdichtungen der Wind- und hinteren Gläser
   + 18.7. Die Windschutzscheibe
   + 18.8. Die Heckscheibe (die Karosserie die Limousine)
   18.9. Das Glas der Hintertür (die Karosserie chettschbek)
   18.10. Das dreieckige Seitenglas
   + 18.11. Die Beseitigung negermetitschnosti der Verdichtungen
   + 18.12. Der Rückspiegel
   + 18.13. Das Elektroheizgerät der Heckscheibe
   + 18.14. Die Stoßstangen
   18.15. Das äusserliche Ventilationsgitter
   18.16. Der Schalter der Vordertür
   18.17. Die Motorhaube
   18.18. Die Schlingen der Motorhaube
   18.19. Die Stütze der Motorhaube
   18.20. Die sapornoje Einrichtung der Motorhaube
   18.21. Die Sicherheitsklinke der Motorhaube
   18.22. Das Tau der Klinke der Motorhaube
   18.23. Das Gitter des Heizkörpers
   18.24. Der Vorderflügel
   + 18.25. Die Paneele des Bezugs der Türen
   + 18.26. Die Ausrüstung der Türen (die Flure und die Hintertüren)
   + 18.27. Die Türschlösser
   + 18.28. Die Glaser der Türen
   18.29. Die äusserlichen Rückspiegel
   18.30. Die Demontage und die Montage der Flure und der Hintertüren
   + 18.31. Die hinteren Paneele des Bezugs (die Karosserie chettschbek)
   + 18.32. Die Paneele des Bezugs (die Karosserie die Limousine)
   18.33. Das äusserliche Paneel
   18.34. Wentiljazionnaj das Ventil (die Karosserie chettschbek)
   18.35. Ljutschok die Hälse des Tanks
   + 18.36. Die sich öffnenden Klappfenster (die Karosserie chettschbek)
   + 18.37. Das hintere Regal (die Karosserie die Limousine)
   18.38. Der Deckel des Gepäckraumes (die Karosserie chettschbek)
   18.39. Die Lasche der hinteren Wand des Gepäckraumes (die Karosserie die Limousine)
   + 18.40. Der Deckel des Gepäckraumes (die Karosserie die Limousine)
   18.41. Die hintere kombinierte Laterne
   + 18.42. Die Hintertür (die Karosserie chettschbek)
   18.43. Das Dach
   18.44. Das Paneel der Decke
   18.45. Die protiwossolnetschnyje Schirme
   18.46. Das Deckengemälde der inneren Beleuchtung
   + 18.47. Die Paneele und die Ausrüstung des Salons
   18.48. Die äusserlichen längslaeufigen Laschen des Dachs
   + 18.49. Die Ventilationsluke
   + 18.50. Die Vordersitze
   + 18.51. Der Rücksitz
+ die Heizung, die Lüftung
+ die elektrische Ausrüstung





18.2. Die Identifizierung und die Nutzung der Schlüssel

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die Umfänge des Schlüsselbartes


Jasytschok des Schlüssels mit dem Kode


Für das Zündschloß, der Schlösser der Türen und des Deckels des Gepäckraumes wird ein und derselbe Schlüssel verwendet. Der Schlüssel hat den zweiseitigen symmetrischen Bart, der zulässt den Schlüssel in den Zylinder des Schlosses in einer beliebigen Lage einzustellen. Der Kode ist auf der Hilfsplatte des Schlüssels aufgetragen, die sich im Folgenden entfernt. Bei der Herstellung des Schlüssels neobchodi mo, den Kode mit Hilfe des Schemas zu bestimmen, das auf die Abb. die Umfänge des Schlüsselbartes gebracht ist.

Der Ersatz des Zylinders des Schlosses

Der Zylinder des Zündschlosses

1. DIE NETZE DER FEDERN SAPORNYCH DER PLATTEN
2. SAPORNAJA DIE PLATTE

Die sapornyje Platten für alle Zylinder haben die ganz identische Form mit Ausnahme des durchgehenden Schlitzes. Ispolsu jetsja vier tiporasmera sapornych der Platten, die das Erhalten verschiedener geheimer Kombinationen gewährleisten. Jede hat sapornaja die Platte die Markierung in Zahlen von 1 bis zu 4. Der Schlüsselbart wirkt mit 10 sapornymi von den Platten gleichzeitig zusammen.

Je nach der Kombination tiporasmerow des in den Zylinder bestimmten Satzes sapornych der Platten hat der Schlüsselbart dieses oder jenes Profil, die Abb. die Umfänge des Schlüsselbartes.

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Nummern tiporasmerow sapornych der Platten zu bestimmen, den querlaufenden Umfang des Zylinders des Schlosses in den Ebenen der Anordnung der Platten (mit 1. auf 10.) mit Hilfe des schtangen-Zirkels messend. Die Ergebnisse der Messungen aufzuzeichnen.
2. Seit der ersten Position, die Federn der Platten und sapornyje die Platten in die entsprechenden Öffnungen und die Schlitze des Zylinders des Schlosses einzustellen. Dabei ist nötig es sich nach dem Kode des Schlüssels zu richten. Im Zylinder des Zündschlosses wird 10 sapornych der Platten verwendet.
Die Warnung

Bei der Montage der Federn ist nötig es und sapornych der Platten in den Zylinder des Schlosses der Wespe des Details mit der feinen Schicht konsistentnoj das Schmieren einzuschmieren.



Die Montage des Zündschlosses


Das Zündschloß

1. DAS RICHTENDE ELEMENT
2. DER ZYLINDER DES SCHLOSSES
3. DER KÖRPER DES SCHLOSSES

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. konsistentnoj mit dem Schmieren das richtende Element und die Feder einzuschmieren und, sie ins Netz des Zylinders des Schlosses einzustellen. Die Lage sapornych der Platten zu ebnen, in den Zylinder den Zündschlüssel eingestellt.
2. konsistentnoj mit dem Schmieren die innere Oberfläche der Öffnung des Körpers des Schlosses einzuschmieren und, in ihn den Zylinder einzustellen.
3. Die Feder und den Finger der Steuerspalte festzustellen, vorläufig sie konsisten tnoj mit dem Schmieren eingeschmiert.