Daewoo Nexia

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Deu Neksija
+ die Betriebsanweisung
+ die technische Wartung
+ der Motor
+ 3. Der Motor (zwei oberen Kurvenwellen)
+ das System der Abkühlung
+ Toplewnaja und auspuff- die Systeme
+ die Elektrische Kette
+ 7. Die Zündanlage
+ 8. Die elektronische Steuereinheit und die Sensoren
+ die Transmission
+ 10. Die fünfgestufte Getriebe und die Hauptsendung RPO MM5
+ 11. Die automatische Transmission
+ die Lenkung
+ der Fahrteil
+ 14. Die Vorderachsfederung
+ 15. Der Antrieb der Vorderräder
+ 16. Die hintere Aufhängung
- Das Bremssystem
   17.2. Die allgemeine Beschreibung
   17.3. Die Prüfung des technischen Zustandes des Bremssystems
   17.4. Die Auffüllung des Behälters des Hauptbremszylinders
   17.5. Die Entfernung der Luft aus dem Bremssystem
   17.6. Die Wäsche des Bremssystems
   17.7. Die Prüfung des Reglers der Bremskräfte
   17.8. Die Bremsschläuche (die Flure)
   17.9. Die Bremsschläuche (hinter)
   + 17.10. Die stojanotschnyj Bremse
   17.11. Die Prüfung des Zustandes der Vorderbremsbeläge
   17.12. Die Prüfung des Zustandes der hinteren Bremsbeläge
   17.13. Die Bremsdisks
   17.14. Die Bremstrommeln
   17.15. Das Bremspedal
   17.16. Der Hauptbremszylinder
   17.17. Der Behälter
   17.18. Die Regler der Bremskräfte (die proportionalen Ventile)
   17.19. Der Hauptbremszylinder in der Gebühr
   17.20. Die Reparatur des Hauptbremszylinders
   17.21. Der Scheibenbremsmechanismus
   17.22. Der Leisten und die Laschen
   17.23. Die Schutzkappe des Kolbens
   17.24. Die Bremsdisk
   17.25. Der Support
   17.26. Der Schild
   17.27. Die Reparatur des Supportes
   17.28. Der Trommelbremsmechanismus
   17.29. Die Regulierung des Bremsmechanismus
   17.30. Die Regulierung stojanotschnogo die Bremsen
   17.31. Die Stützbremsdisk
   17.32. Der Radzylinder
   17.33. Die Reparatur des Radzylinders
   17.34. Der Vakuumverstärker der Bremsen
   + 17.35. Das Antiblocksystem der Bremsen
   17.36. Die Entfernung der Luft aus dem hydraulischen Bremsantrieb
   17.37. Die Entfernung der Luft aus dem hydraulischen Bremsantrieb manuell
   17.38. Das Ventil für die Entfernung der Luft aus dem Block der Modulatoren
   17.39. Die elektromagnetischen Ventile der Modulatoren
   17.40. Der Block der hydraulischen Modulatoren mit den Elektromotoren
   17.41. Die elektronische Steuereinheit vom Bremsen
   17.42. Der Sensor der Winkelgeschwindigkeit des Vorderrads
   17.43. Die flexible Leitung DUS des Vorderrads
   17.44. Der Sensor der Winkelgeschwindigkeit des Hinterrades
   + 17.45. Die flexible Leitung DUS des Hinterrades
   17.46. Die elektrische Systemschutzvorrichtung
   17.47. Das Relais ABS
   17.48. Die Signaleinrichtungen
+ die Karosserie
+ die Heizung, die Lüftung
+ die elektrische Ausrüstung





17.2. Die allgemeine Beschreibung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Das Bremssystem

1. DER BREMSSCHLAUCH LINK
2. DIE BREMSROHRLEITUNG
3. DER BREMSSCHLAUCH RECHT
4. DER HAUPTBREMSZYLINDER
5. DIE BEFESTIGUNG DER ROHRLEITUNGEN
6. DER BREMSSCHLAUCH RECHT
7. DER BREMSSCHLAUCH LINK
8. DER RIEGEL DER ROHRLEITUNG
9. DER SUPPORT LINK
10. DER SUPPORT RECHT
11. DER HOHLE BOLZEN
12. DIE VERLEGUNG
13. DIE BREMSTROMMEL LINK
14. DIE BREMSTROMMEL RECHT

Der Hauptbremszylinder ist für den Zweiumrissbremsantrieb mit diagonalnoj vom Schema der Teilung der Konturen vorbestimmt. Der Zweisektionsbremszylinder ist vom Sensor des Niveaus der Bremsflüssigkeit im Behälter und den Reglern der Bremskräfte (den proportionalen Ventilen) zusätzlich ausgestattet.

Auf den Druck auf das Bremspedal gilt der Druck der Arbeitsflüssigkeit wie auf den Kolben, als auch auf den beweglichen Support des Scheibenbremsmechanismus gleichzeitig. Unter dem Einfluß von der Kraft des Drucks der Flüssigkeit drückt der Kolben den inneren Leisten an eine Seite der Bremsdisk. Solche gilt nach der Größe die Kraft und auf den beweglichen Support, in deren Zylinder der Kolben bestimmt ist. Der Support, sich nach den richtenden Fingern verschiebend, drückt an andere Seite der Disk den äusserlichen Bremsleisten. Die Erhöhung der Kraft der Einwirkung auf das Bremspedal bringt zur Größe des Drucks im Bremshydroantrieb und der entsprechenden Größe der Bremsmomente auf den Rädern, die die Verzögerung und die Unterbrechung des Autos gewährleisten. Bei otpuskanii des Bremspedals sinkt der Druck im Bremshydroantrieb bis zur Null. Auf Kosten von der Elastizität der Verdichtungen gehen der Kolben und der Support von der Bremsdisk ein wenig weg, den Leisten befreiend. In ottormoschennom den Zustand zwischen den Oberflächen der Reibung des Leistens und der Disk gibt es die kleinen Spielraüme. Solche Einrichtung des Supportes gewährleistet die automatische Kompensation des Verschleißes der Laschen und die Aufrechterhaltung des stabilen Spielraums zwischen der Disk und dem Leisten in Betrieb.

Auf dem Auto sind die hinteren Bremsmechanismen des Trommeltyps mit dem aktiven und passiven Leisten bestimmt. In ottormoschen nom den Zustand sind die oberen Enden des Leistens von den Federn an die Kolben, und die unteren Enden – zur Stütze gedrückt, die auf der Stützbremsdisk gelegen ist. Auf den Druck auf das Bremspedal drücken die Kolben der Leisten an die innere Oberfläche der Reibung der Trommel. Der aktive Vorderleisten wird an die Trommel vom Moment der Reibung zusätzlich gedrückt, als die Selbstverstärkung oder serwodejstwije der Leisten gewährleistet wird. Die Kraft des Anpressens zur Trommel des hinteren passiven Leistens verringert sich wegen der Handlung des Momentes der Reibung im Gegenteil. Beim Bremsen des Autos, sich bewegend vom Rückwärtsgang, ist der hintere Leisten aktiv, und der Flur – passiv.

Die Regler sind für die Beschränkung der Wachstumsrate des Drucks im Bremshydroantrieb der Hinterräder nach der Errungenschaft im Hauptbremszylinder einer bestimmten Größe des Drucks vorbestimmt. Es beschränkt die Bremsmomente der Hinterräder und die Wahrscheinlichkeit ihrer Blockierung beim genug intensiven Bremsen. Die ähnlichen Regler der Bremskräfte verwenden gewöhnlich auf den Autos, ausgestattet von den Scheiben- Vorder- und hinteren Trommelbremsmechanismen.

Der Hauptbremszylinder ist vom Sensor des Niveaus der Bremsflüssigkeit ausgestattet. Beim Fallen des Niveaus der Flüssigkeit ist es als die Norm der Sensor niedriger nimmt die Signaleinrichtung BRAKE (das Bremssystem) auf. Nach doliwa die Bremsflüssigkeit und die Wiederherstellung des normalen Niveaus wird die Signaleinrichtung ausgeschaltet.