Daewoo Nexia

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Deu Neksija
+ die Betriebsanweisung
+ die technische Wartung
+ der Motor
+ 3. Der Motor (zwei oberen Kurvenwellen)
+ das System der Abkühlung
+ Toplewnaja und auspuff- die Systeme
+ die Elektrische Kette
+ 7. Die Zündanlage
+ 8. Die elektronische Steuereinheit und die Sensoren
+ die Transmission
+ 10. Die fünfgestufte Getriebe und die Hauptsendung RPO MM5
+ 11. Die automatische Transmission
- Die Lenkung
   12.2. Die allgemeine Beschreibung
   12.3. Der rejetschnyj Steuermechanismus in der Gebühr
   12.4. Die Spitzen der Steuermänner tjag
   12.5. Die Steuermänner des Luftzuges
   12.6. Der Mantel kartera des Steuermechanismus
   12.7. Mufta der Steuerwelle
   12.8. Die uplotnitelnyj Kappe der Öffnung des Vorderschildes der Karosserie
   12.9. Plunscher rejki
   12.10. Die Welle-Zahnrad
   12.11. Rejka
   12.12. Das nadelförmige Lager
   12.13. Die richtende Buchse rejki
   12.14. Die Prüfung der neutralen Lage rejki
   12.15. Die Empfehlungen nach dem Ersatz der Verdichtungen im Hydroverstärker
   12.16. Die Prüfung des Niveaus und doliw der Arbeitsflüssigkeit
   12.17. Die Entfernung der Luft aus dem Hydrosystem
   12.18. Der Steuermechanismus mit dem Hydroverstärker in der Gebühr
   12.19. Die Schläuche und die Rohrleitungen
   12.20. Der Behälter
   12.21. Die Spitzen der Steuermänner tjag
   12.22. Die Steuermänner des Luftzuges
   12.23. Die Büchse der Gelenke der Steuermänner tjag
   12.24. Mufta der Steuerwelle
   12.25. Die uplotnitelnyj Kappe
   12.26. Die Rohrleitungen des Hydrozylinders
   12.27. Die Regulierung des vorläufigen Anzuges der Feder plunschera
   12.28. Die Verdichtungen der Welle des Hydroverteilers und das obere Lager
   12.29. Der Steuermechanismus
   12.30. Die Prüfung der neutralen Lage rejki
   12.31. Der Riemen des Antriebes der Pumpe
   12.32. Die Scheibe des Antriebes der Pumpe
   12.33. Die Pumpe in der Gebühr
   12.34. Die Bedienungshebel auf der Steuerspalte
   12.35. Das Steuerrad
   12.36. Das Zündschloß
   12.37. Die Steuerspalte
   12.38. Hebel- der Schalter, die Steuerwelle, die Steuerspalte (nicht regelbar)
   12.39. Hebel- der Schalter, die Steuerwelle, die Steuerspalte (reguliert)
+ der Fahrteil
+ 14. Die Vorderachsfederung
+ 15. Der Antrieb der Vorderräder
+ 16. Die hintere Aufhängung
+ das Bremssystem
+ die Karosserie
+ die Heizung, die Lüftung
+ die elektrische Ausrüstung





12.2. Die allgemeine Beschreibung

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Der rejetschnyj Steuermechanismus besteht aus zwei Hauptdetails: die Zahnräder und gezahnt rejki. Das Zahnrad befindet sich wsazeplenii mit rejkoj. Der Steuermechanismus wird die drehende Bewegung des Zahnrades in postupatel noje die Umstellung rejki umwandeln, die seiten- scharnirnymi tjagami mit den Hebeln der Wendung der gesteuerten Räder verbunden ist.

Im Steuerhydroverstärker wird rotornyj der hydraulische Verteiler verwendet, der die Umschaltung der Magistralen verwaltet. Bei der Wendung des Steuerrads zu dieser oder jener Seite, der Verteiler verbindet mit nagnetatelnoj von der Magistrale der Pumpe eine der Höhlen des Hydrozylinders und gleichzeitig andere Höhle – mit dem Ablass. Der Kolben des Hydrozylinders ist auf dem Stock gefestigt, der Fortsetzung gezahnt rejki ist. Der Kolben wird die Verschiedenheit der Drücke der Arbeitsflüssigkeit umwandeln, die rejku nach links und nach rechts und durch steuer- des Luftzuges versetzt und die Hebel dreht die gesteuerten Räder des Autos um. Bei der Absage des Steuerverstärkers bleibt die Möglichkeit der Leitung mit dem Auto erhalten, aber die Bemühungen auf dem Steuerrad nehmen zu. Das Drehen des Steuerrads wird Steuerwelle der Welle-Zahnrad übergeben, die sich im Eingriff mit rejkoj befindet. Der Steuermechanismus wird die drehende Bewegung der Welle-Zahnrades in die fortschreitende Umstellung rejki umwandeln. Im Hydrosystem des Steuerverstärkers wird lopastnyj die Pumpe verwendet.

Die Schutzkappe, die richtende Leiste rejki, plunscher rejki und den hydraulischen Verteiler werden der Reparatur im Betrieb nicht unterlegen und werden in der Gebühr mit dem Steuermechanismus ersetzt.

Die Pumpe des Hydrosystems ist mit dem abgesonderten Behälter für die Arbeitsflüssigkeit versorgt. Schütze telnyj das Ventil, das in den Regler der Kosten eingebaut ist, beschränkt die Höchstbedeutung des Drucks des Drückens der Pumpe.

Die Steuerspalte des Autos hat die folgenden Besonderheiten der Konstruktion:

– energopogloschtschajuschtscheje die Einrichtung, die die passive Sicherheit des Autos verbessert. Beim frontalen Zusammenstoß des Autos wird die Steuerspalte in der längslaeufigen Richtung deformiert, die Energie des Schlages absorbierend. Es verringert die Wahrscheinlichkeit trawmirowanija den Fahrer;
– In der Steuerspalte ist das Zündschloß bestimmt;
– Das mechanische in die Steuerspalte eingebaute Schloss kann den Einschluss der Zündung und die Wendung der Steuerwelle sperren. Das Schloss ist protiwougonnym Einrichtung. Auf der Steuerspalte sind die Verwaltungsorgane (die Hebel) von den Fahrtrichtungsanzeigern, den Kopfscheinwerfern, smywatelem und dem Reiniger der Windschutzscheibe auch fertig montiert.

Die Steuerspalte kann leicht abgebaut sein und ist auf das Auto wieder bestimmt.


Die Warnung

Für richtig funkzioni rowanija energopogloschtschajuschtschego die Geräte der Steuerspalte ist es wichtig, dass nur solche Befestigungsteile (die Schrauben, die Bolzen und die Muttern verwendet wurden), die von der Konstruktion der Spalte vorgesehen sind. Außerdem sollen alle Schnitzvereinigungen der Steuerkolonie vom Moment der geforderten Größe festgezogen sein. Bei der Montage und der Montage der Steuerspalte ist nötig es alle Knoten der Reibung konsistentnoj litijewoj mit dem Schmieren einzuschmieren. Bei der Anrede mit abgebaut folgt vom Auto die Steuerspalte die Vorsicht zu zeigen. Die Plastikbefestigungsteile, mit dem die Härte der Steuerspalte gewährleisten, können bei der Nutzung nicht der empfohlenen Abzieher des Steuerrads, von den starken Schlägen nach dem Steuermann palu, die Anlage des biegenden Momentes oder beim Fallen der Steuerspalte abgeschnitten oder geschwächt sein.


Alle Autos mit der automatischen Transmission und napolnym von der Anordnung des Hebels des Selektors der Umfänge, sind mit der Einrichtung der Blockierung des Zündschlosses ausgestattet. Die Einrichtung schließt das flexible Tau, das von einem Ende mit dem Hebel des Selektors der Umfänge verbunden ist, und anderem – mit dem Blockstift des Zündschlosses ein. In den Lagen des Selektors "R", "N" oder "D" lässt der Stift nicht zu, den Zündschlüssel in die Lage "Lock" umzudrehen. Die Einrichtung der Blockierung gibt möglich poporot des Schlüssels in diese Lage nur nach der Umstellung des Hebels des Selektors der Umfänge in der Position "R" (der Haltestelle). Wenn sich der Zündschlüssel in der Lage "Lock", a der Hebel des Selektors – in der Lage "R" befindet, geht der Stift in die Wechselwirkung mit dem Fäustchen des Taus ein und sperrt die Umstellung des Hebels des Selektors aus der Lage "R". Auf den Autos, die mit der Schachtel der Sendung mit der Handbedienung ausgestattet sind, ist die Blockierung des Einschlusses des Starters beim entlassenen Pedal der Kupplung vorgesehen.