Daewoo Nexia

Ab 1994 der Ausgabe

Die Reparatur und der Betrieb des Autos



Deu Neksija
+ die Betriebsanweisung
+ die technische Wartung
+ der Motor
+ 3. Der Motor (zwei oberen Kurvenwellen)
+ das System der Abkühlung
+ Toplewnaja und auspuff- die Systeme
+ die Elektrische Kette
+ 7. Die Zündanlage
+ 8. Die elektronische Steuereinheit und die Sensoren
+ die Transmission
+ 10. Die fünfgestufte Getriebe und die Hauptsendung RPO MM5
+ 11. Die automatische Transmission
- Die Lenkung
   12.2. Die allgemeine Beschreibung
   12.3. Der rejetschnyj Steuermechanismus in der Gebühr
   12.4. Die Spitzen der Steuermänner tjag
   12.5. Die Steuermänner des Luftzuges
   12.6. Der Mantel kartera des Steuermechanismus
   12.7. Mufta der Steuerwelle
   12.8. Die uplotnitelnyj Kappe der Öffnung des Vorderschildes der Karosserie
   12.9. Plunscher rejki
   12.10. Die Welle-Zahnrad
   12.11. Rejka
   12.12. Das nadelförmige Lager
   12.13. Die richtende Buchse rejki
   12.14. Die Prüfung der neutralen Lage rejki
   12.15. Die Empfehlungen nach dem Ersatz der Verdichtungen im Hydroverstärker
   12.16. Die Prüfung des Niveaus und doliw der Arbeitsflüssigkeit
   12.17. Die Entfernung der Luft aus dem Hydrosystem
   12.18. Der Steuermechanismus mit dem Hydroverstärker in der Gebühr
   12.19. Die Schläuche und die Rohrleitungen
   12.20. Der Behälter
   12.21. Die Spitzen der Steuermänner tjag
   12.22. Die Steuermänner des Luftzuges
   12.23. Die Büchse der Gelenke der Steuermänner tjag
   12.24. Mufta der Steuerwelle
   12.25. Die uplotnitelnyj Kappe
   12.26. Die Rohrleitungen des Hydrozylinders
   12.27. Die Regulierung des vorläufigen Anzuges der Feder plunschera
   12.28. Die Verdichtungen der Welle des Hydroverteilers und das obere Lager
   12.29. Der Steuermechanismus
   12.30. Die Prüfung der neutralen Lage rejki
   12.31. Der Riemen des Antriebes der Pumpe
   12.32. Die Scheibe des Antriebes der Pumpe
   12.33. Die Pumpe in der Gebühr
   12.34. Die Bedienungshebel auf der Steuerspalte
   12.35. Das Steuerrad
   12.36. Das Zündschloß
   12.37. Die Steuerspalte
   12.38. Hebel- der Schalter, die Steuerwelle, die Steuerspalte (nicht regelbar)
   12.39. Hebel- der Schalter, die Steuerwelle, die Steuerspalte (reguliert)
+ der Fahrteil
+ 14. Die Vorderachsfederung
+ 15. Der Antrieb der Vorderräder
+ 16. Die hintere Aufhängung
+ das Bremssystem
+ die Karosserie
+ die Heizung, die Lüftung
+ die elektrische Ausrüstung


fd5c5980

12.14. Die Prüfung der neutralen Lage rejki

DIE ALLGEMEINEN ANGABEN

Die neutrale Lage rejki, entsprechend der geraden Bewegung des Autos

UND. 325 MM

23. DER STEUERLUFTZUG (LINK)
25. DER BOLZEN
20. DER STEUERLUFTZUG (RECHT)
32. DER MANTEL CARTERS

Nach dem Abschluss beliebiger Reparaturarbeiten mit dem Steuermechanismus muss man die neutrale Lage rejki, entsprechend der Anlage der gesteuerten Räder für die gerade Bewegung des Autos prüfen.

Zu regulieren

Die Prüfung der Lage stjaschnogo des Bolzens


UND. STJASCHNOJ SOLL SICH DER BOLZEN KLEMMOWOGO DER VEREINIGUNG MUFTY ÜBER DEM STEUERSAAL BEFINDEN, UND SEINE ACHSE SOLL GORISONTALNA SEIN

1. STJASCHNOJ DER BOLZEN
23. DER STEUERLUFTZUG (LINK)
29. DER STEUERLUFTZUG (RECHT)

Die Prüfung der Richtigkeit der Montage des Steuermechanismus

UND. DIE FALSCHE MONTAGE DES STEUERMECHANISMUS
(DIE ACHSE STJASCHNOGO DES BOLZENS NICHT GORISONTALNA)

1. STJASCHNOJ DER BOLZEN
3. UPLOTNITELNYJ die Kappe der Öffnung des Vorderschildes der Karosserie
23. DER STEUERLUFTZUG (LINK)
29. DER STEUERLUFTZUG (RECHT)
32. DER MANTEL CARTERS

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Die Leiste des Kontrollmessverwendung KM-476 zwischen den Köpfen der Steuermänner tjag festzustellen. Dabei soll der Stift der Verwendung in die Vertiefung der Setzstelle link (im Verfolg der Bewegung des Autos) der Gummibuchse eingehen.
2. Das Steuerrad in der Lage festzuhalten, die der geraden Bewegung des Autos entspricht. Bei der neutralen Lage rejki ist der Umfang Und 325 mm gleich.
3. Die Beachtung der folgenden Bedingungen zu prüfen:
      – stjaschnoj soll sich der Bolzen klemmowogo die Vereinigungen mufty über der Steuerwelle befinden, und seine Achse soll gorisontalna sein;
      – Die Stricknadeln des Steuerrads sollen sich symmetrisch bezüglich der Vertikale befinden und, nach unten gerichtet zu sein.
Wenn die Achse stjaschnogo des Bolzens naklonno, so ist die Montage des Steuermechanismus falsch (mit der Absetzung auf ein oder mehrer subjew rejki erzeugt gelegen ist). In diesem Fall muss man abbauen die Welle-Zahnrad und von neuem der Mechanismus sammeln. Wenn stjaschnoj der Bolzen mufty horizontal gelegen ist, und muss die Stricknadeln des Steuerrads nessimmet ritschny bezüglich der Vertikale (bildet die Abweichung mehr 5 Grad), das Steuerrad von der Steuerwelle mit Hilfe des Abziehers КМ-210А abnehmen, szentrirowat und es von neuem feststellen.